it's science ✔︎ Optimierte Nahrungsergänzung
Science Based Nutrition
✔︎ LipoMolecule Technologie
✔︎ Vegan & Made in Germany
✔︎ Kostenloser Versand
it's science
Kontakt

5 Tipps gegen nächtliches Aufwachen

Was hilft wirklich gegen nächtliches Aufwachen? 5 Tipps, wie du auf natürliche Weise durchschlafen kannst, um morgens erholt aufzuwachen.

Darum wachst du nachts auf

Der Tag hat Dich geschlaucht. Du bist hundemüde und freust Dich eigentlich nur noch auf Dein Bett. Voller Elan, mehr oder weniger, springst Du in Deinen Pyjama, putzt Dir die Zähne und kuschelst Dich zwischen Kissen und Decken.Noch lässt der Tag Dich nicht ganz los, obwohl die Augen schwer sind. Erst einmal nicht schlimm. Nur vergehen Minuten um Minuten. Auf einmal eine Stunde; zwei. Du wirst ungeduldig. Schläfst unruhig ein und... wachst auf.

Nochmal von vorne. Nach links rollen, nach rechts drehen, wieder auf die ursprüngliche Seite werfen.
Langsam wird es lächerlich.
Du kannst nicht schlafen.


Damit bist Du nicht alleine. Nächtliches Aufwachen ist das Problem einer Vielzahl an Menschen. Was Du dagegen tun kannst, kommt darauf an, woher Deine Schlafstörungen kommen. Im Folgenden findest Du die häufigsten Gründe und das entsprechende Gegenmittel.

Tipp Nr. 1 gegen nächtliches Aufwachen: Schalte das Gedankenkarrussel aus

So viel zu tun, so wenig Zeit. Es ist Sonntag. Montags beginnt eine neue Woche. Alles, was du die kommende Woche zu tun hast, dreht sich in deinem Kopf, um deinen Kopf und springt dann auch noch auf Dir herum. Es lässt Dich nicht schlafen.


Morgens Papier runterbringen, sonst staut sich das hier. Dringend noch nach der Arbeit den Wocheneinkauf erledigen. Und, ach, ja. Der wichtige Termin ist am Mittwoch. Den musst du die Tage noch vorbereiten. Und Donnerstags noch mit dem Hund zum Arzt.


Die Menge an To Dos überwältigt dich. Was tun? Ganz einfach. Es gibt einen Grund, aus dem das Tagebuch schreiben ein Comeback erlebt: Du ordnest dabei deine Gedanken und bringst sie aus dem Kopf aufs Papier. Also: Stift und Papier schnappen und vor dem Schlafengehen eine Liste schreiben, was wann zu erledigen ist.Sobald der Kopf dich dann wieder am Einschlafen und Durchschlafen hindern möchte, denkst du daran, dass Du alles aufgeschrieben und sortiert hast. Das gibt Sicherheit und Ruhe.

Tipp Nr. 2 gegen nächtliches Aufwachen: Sorge für dich richtige Schlaftemperatur!

Stellst Du Dir das perfekte Schlafszenario vor, wie sieht das dann aus? Dicke Decke? Klar. Kuschelige Kissen? Aber hallo! In Herbst und Winter Fenster offen oder auf Kipp? Ich bitte darum! Es gibt sehr viele Studien, die beweisen, dass wir bei Temperaturen von maximal 16-18 Grad einfach besser schlafen. Hat der Körper das Gefühl, zu überhitzen, weckt er dich auf – egal, wie schön der Traum gerade ist. Nachts aufwachen oder gar nicht erst einschlafen können, liegt also unter Umständen einfach an einem zu warmen Raum.
Kühle dein Schlafzimmer also vor dem Schlafengehen ein wenig runter.

Tipp Nr. 3 gegen nächtliches Aufwachen: Hör auf Deine Bedürfnisse

Es ist 3 Uhr. Du bist gerade aufgewacht, weil Dein Magen knurrt. Du kannst an nichts anderes denken als an die kalte Pizza vom Abend. Da jetzt reinbeißen und dabei auf dem Balkon in den Sternenhimmel starren wäre klasse. Aber das kannst Du nicht machen. Oder? Am Morgen musst Du doch raus!
Und genau deswegen solltest Du auf Dich selbst hören. Du hast Hunger. Du willst frische Luft. Außerdem musst Du auch ein bisschen auf die Toilette, wie Du gerade merkst.

Nichts wird Dich so schnell zum Einschlafen bringen. Also nimm Dir den Stress. Geh ins Bad, danach an den Kühlschrank und iss die Pizza auf dem Balkon. Sind Deine Bedürfnisse erst einmal befriedigt, schläfst Du schneller ein.

natürliche Einschlafhilfe: LipoVibes Melatonin

LipoVibes Melatonin - natürliche Einschlafhilfe

Normaler Preis
€29,90
Sonderpreis
€29,90
Normaler Preis
Einzelpreis
(€299,00pro 100ml )
Ausverkauft
Zum Produkt

Tipp Nr. 4 gegen nächtliches Aufwachen: Entspanne dich

Wenn der Kopf Dich einfach nicht abschalten lassen will, Dein Bauch vor Aufregung kribbelt und Deine Ohren surren, wirst Du nicht nur nicht einschlafen können, sondern garantiert auch niemals durchschlafen .
Aber wie schaltet man denn den Kopf aus? Sicher nicht, indem man sich Druck macht und ständig auf die Uhr schaut. Ganz im Gegenteil sogar. Man muss abschalten und ablenken.


Der beste Weg hierzu sind Hörspiele. Entweder ganz klassisch Bücher und Geschichten oder besondere Fantasiereisen mit Entspannungsübungen und Atemsequenzen. Das lässt Kopf und Körper garantiert runterfahren.

Tipp Nr. 5 gegen nächtliches Aufwachen: Melatonin unterstützt deinen Schlaf

Wenn diese Tricks beim nächtlichen Aufwachen nicht helfen, kannst Du Deinem Körper auch noch mit Nahrungsergänzung und Pflanzen helfen. Durchschlafen lässt sich nämlich auch, wenn der Körper Hilfe von außen bekommt.


Melantonin beispielsweise ist ein Mittel, das Du als Kapsel, Spray oder Tablette einnehmen kannst. Moment, den Begriff kennst Du schon? Klar kennst Du ihn. Melantonin ist nämlich ein körpereigenes Hormon. Aufgrund von Stress oder auch einfach beim Älterwerden, bildet der Körper irgendwann weniger davon. Der Spiegel im Blut sinkt, der Schlafrhythmus wird gestört. Plötzlich kannst Du nicht mehr einschlafen oder wächst dauernd auf, entwickelst also eine Schlafstörung.


Um dem entgegenzuwirken, kannst Du eine Therapie mit Melantonin beginnen. Oder Du nimmst es immer nur dann, wenn das mit dem nachts Aufwachen akut ist. So entwickelt der Körper wieder einen Rhythmus. Am Besten funktioniert dies bei über 40 Jährigen. Aber auch Jüngere können es versuchen. Immerhin reagiert jeder Körper anders.

natürliche Einschlafhilfe: LipoVibes Melatonin

LipoVibes Melatonin - natürliche Einschlafhilfe

Normaler Preis
€29,90
Sonderpreis
€29,90
Normaler Preis
Einzelpreis
(€299,00pro 100ml )
Ausverkauft
Zum Produkt