it's science ✔︎ Optimierte Nahrungsergänzung
Science Based Nutrition
✔︎ LipoMolecule Technologie
✔︎ Vegan & Made in Germany
✔︎ Kostenloser Versand
it's science

Die Wirkung von Vitamin C auf die Haut

Mit Ausnahme von Menschen, Primaten, Meerschweinchen und einigen Vogelarten kann der Mensch Vitamin C nicht selbst herstellen. Aus der Evolution des Menschen ist bekannt, dass die Vitamin C-Versorgung überwiegend durch pflanzliche Nahrung sichergestellt wurde. Fakt ist aber: Wir brauchen Vitamin C.

Das ist bereits seit der Seefahrerzeit im 18. Jahrhundert ist bekannt, als ein Mangel an Vitamin C zu Blutungen, Ausfallerscheinungen und sogar zum Tod der Seefahrer führt. Wir halten also fest: Vitamin C ist überlebenswichtig. Es ist am Aufbau, Pflege und Heilung des größten menschlichen Organs beteiligt, der Haut.

Was ist Vitamin C?

Vitamin C findet man im täglichen Leben beispielsweise in Lebensmitteln oder Pharmaprodukten unter dem Begriff Ascorbinsäure (von "ascorby" - engl. "gegen Skorbut"). Es ist eines von neun wasserlöslichen Vitaminen. Vitamin C ist ein Cofaktor (macht chemische Reaktionen teilweise erst möglich) vieler Enzyme, der bei der Kollagensynthese im Binde- und Stützgewebe eine wichtige Rolle spielt. Das erklärt die enorme Bedeutung von Vitamin C für die Wundheilung, Neubildung von Knochen, Knorpel und Zahnschmelz.

dDarüber hinaus steigert Vitamin C die Eisenaufnahme aus Lebensmitteln und wirkt hochgradig antioxidativ. Es kann zusammen mit Vitamin E freie Radikale inaktivieren, die DNA vor Schädigungen schützen und Atherosklerose vorbeugen.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin C enthalten?

In pflanzlichen Lebensmitteln findest du hohen Mengen an Vitamin C. Dazu gehört Sanddorn, Johannisbeeren, Paprika, Kiwi, Zitrusfrüchte und grünes Blattgemüse. Tiefkühlgemüse weist in vielen Fällen mehr Vitamin C auf als Obst und Gemüse, das schon seit einiger Zeit gelagert wird. Vitamin C verträgt nämlich weniger gut Hitze, Licht, Metalle und basisches Milieu.

lebensmittel mit wirkung von vitamin c auf die haut

Welche Bedeutung hat Vitamin C für deine Haut?

Wie bereits erwähnt, wirkt Vitamin C antioxidativ gegen freie Radikale und unterstützt die Kollagenproduktion in der Haut. Freie Radikale sind instabile Moleküle, die gesunde Körperzellen angreifen, indem sie sich ein fehlendes Elektron von einer anderen Zelle "einverleiben" und damit die gesunde Zelle schädigen. Dieser Vorgang der Oxidation wird durch eine müde und faltig aussehende Haut sichtbar.

Antioxidantien stellen sozusagen freiwillig ihr Elektron zur Verfügung, so dass freie Radikale unschädlich gemacht werden. Vitamin C hemmt den Prozess der Oxidation besonders wirkungsvoll. Damit wird die vorzeitige Hautalterung gebremst und die Haut wirkt frischer und jünger.

So fördert Vitamin C die Kollagensynthese

Kollagen- und Elastinfasern vernetzen sich in der mittleren Hautschicht zu einer flexiblen Struktur, die deine Haut elastisch und dehnbar macht. Während du in jungen Jahren noch einen hohen Gehalt an Kollagen hast, nimmt ab dem 25 Lebensjahr der Kollagengehalt pro Jahr um 1 Prozent ab. Mit diesem Vorgang nimm die Anzahl der Falten und Linien zu. Die Haut verliert an Volumen und bewährten Konturen. Vitamin C unterstützt die körpereigene Kollagenproduktion, indem es an den entscheidenden Stellen der Synthese von Kollagen eingreift und für stabile und elastische Kollagenfasern sorgt. Ferner stimuliert Vitamin C die Kollagenproduktion.

In einer Studie mit menschlichen Hautfibroblasten, in denen Kollagenhelices synthetisiert werden, wurde durch eine Langzeitbehandlung mit Vitamin C die Synthese von Kollagen deutlich gesteigert.

Wie wirkt Vitamin C in Cremes & Co.?

Vitamin C muss in regelmäßigen Abständen von außen zugeführt werden, da es nicht gespeichert oder synthetisiert werden kann. Nun stellt sich die Frage, ob Vitamin C besser über Hautpflegeprodukte auf die Haut oder ausschließlich über die Nahrung auf die Kollagenproduktion einwirkt. Könnte die Kombination aus einer vitamin-c-reichen Ernährung und Vitamin C Hautpflege der Schlüssel für eine schöne und jugendliche Haut sein?

Haut-Cremes sollen die Haut jung, gesund und schön aussehen lassen. Durch das gezielte Auftragen einer Pflegecreme (mit Vitamin C) auf Gesicht oder Arme versprechen sich viele Menschen eine punktgenaue Wirkung. Ein Qualitätsprodukt sollte allerdings folgendes mitbringen:
  • Konzentration: Pflege-Cremes, die einen Vitamin C-Anteil von über 20 % mitbringen, erhöhen nicht die Wirksamkeit. In einigen Fällen können sie zu Hautirritation führen.
  • Vitamin C-Form: Die L-Ascorbinsäure gilt als gut erforscht und Wirkstoff anerkannt. Sie gilt als aktiver als andere Formen von Vitamin C. Alternativ lässt sich auf Produkte mit Magnesiumascorbylphosphat zurückgreifen, die weniger reizend wirken.
  • Haltbarkeit: Vitamin C reagiert empfindlich auf Sauerstoff. Daher sollten die Bestandteile erst kurz vor der Verwendung miteinander verbunden werden.


Nach einer Studie der Universität von Otago (Neuseeland), die im Indian Dermatology Online Journal erschienen ist, kann ein Vitamin C-Pflegeprodukt wirkungsvoll bei Sonnenbrand eingesetzt werden. Vitamin C beschleunigt die Zellerneuerung, indem es geschädigte Zellen durch neue gesunde Zellen ersetzt. So kann das Risiko für Entzündungen, Infektionen und Narbenbildung verringert werden.

Ein weiterer Vorteil von Vitamin C ist, dass es die Pigmentierung der Haut ausgleicht und die Bildung von Melanin hemmt. Es kann wirksam gegen Hautflecken und Altersflecken eingesetzt werden.

Vitamin C Tropfen zum Einnehmen

Cremes & Ernährung sind eine Möglichkeit, Vitamin C von außen zuzuführen. Eine weitere Möglichkeit ist die Einnahme von Vitamin C in Form eines Nahrungsergänzungsmittels. Damit das Vitamin C, wirklich dort ankommt, wo es gebraucht wird, solltest du nicht auf Vitamin-C-Brausetabletten oder ähnliches zurückgreifen, sondern in der Form, in der es wirklich da ankommt, wo dein Körper es am besten verwerten kann: In deinen Zellen. Um das zu gewährleisten nimmst du am besten liposomales Vitamin C in Tropfenform ein. 

Unser Tipp: Mit LipoVibes Pure Vitamin C bekommst du endlich Vitamin C, das direkt in deinen Zellen ankommt. Dafür sorgt die einzigartige Lipo-Shield Technologie, eine wissenschaftliche und patentierte Innovation.

Statt Vitamin C in Cremeform einzunehmen kannst du mit LipoVibes Pure Vitamin C deine Haut von innen unterstützen.

LipoVibes Vitamin C - effektive Immununterstützung

LipoVibes Vitamin C - effektive Immununterstützung

Normaler Preis
€29,90
Sonderpreis
€29,90
Normaler Preis
Einzelpreis
(€299,00pro 100ml )
Ausverkauft
Zum Produkt

Wozu führt ein Mangel an Vitamin C?

Eine Beeinträchtigung aller Körperfunktionen wird mit dem Mangel an Vitamin C verbunden. Das Immunsystem ist anfälliger für Erkrankungen und die Kollagensynthese ist deutlich vermindert. Entzündetes und blutendes Zahnfleisch, verzögerte Wundheilung, Ödeme, Gelenkschmerzen, Müdigkeit und Depressionen sind typische Symptome eines Vitamin C-Mangels.

Ist eine Überdosierung von Vitamin C möglich?

Eine Überdosierung von Vitamin C ist wahrscheinlicher durch eine Gesichtscreme als durch eine Vitamin C-reiche Ernährung zu erreichen. Die Toleranzgrenze von über 2g/Tag Vitamin C wird in der Regel nur selten überschritten. Wenn das mal passiert, wird der Überschuss an Vitamin C über die Nieren ausgeschieden. Hoch dosierte Vitamin C-Präparate bzw. Nahrungsergänzungsmittel können schlimmstenfalls zu Durchfall führen.

Haut- und Gesichtspflegecremes, die in einer überdosierten Form aufgenommen werden, wenn beispielsweise die Creme zu oft ausgetragen wird oder in dieser Konzentration nicht verträglich ist, können zu Rötungen und eine juckende, fleckige, trockene und irritierte Haut führen.

Fazit: Vitamin C (Ascorbinsäure) gilt zu Recht als das Vitamin unter allen Vitaminen. Die Kombination aus einer ausreichenden Menge pflanzlicher Kost via Kiwi, Paprika und grünes Blattgemüse und einer wohldosierten vitamin-C-haltigen Vitamin C Hautpflege kann deinen Körper bei der Kollagensynthese unterstützen, freie Radikale unschädlich machen und deine Haut vor Falten, Pigmenten und Alterserscheinungen schützen.