it's science ✔︎ Optimierte Nahrungsergänzung
Science Based Nutrition
✔︎ LipoMolecule Technologie
✔︎ Vegan & Made in Germany
✔︎ Kostenloser Versand
it's science
Kontakt

Astaxanthin - das Super-Antioxidans

Astaxanthin gilt als "das stärkste natürliche Antioxidans". Astaxanthin wird eine Vielzahl von positiven Auswirkungen zugeschrieben, davon wurden nicht wenige bereits in Studien erforscht. Wir stellen dir das "Superoxidans" Astaxanthin und seine Wirkungsweise vor und weshalb wir Astaxanthin mit der LipoMolecule-Technologie in noch höherer Bioverfügbarkeit bereitstellen können.

Was ist Astaxanthin?

Niedlich, flauschig – und grau. So kommen Flamingos auf die Welt. Moment mal – sind die nicht rosa? Wir hoffen, wir stellen jetzt nicht deine ganze Welt auf den Kopf, wenn wir dir verraten, dass Flamingos nicht von Geburt an ihre charakteristische Farbe haben, sondern sich erst mit der Zeit in „Rosaflamingos“, wie sie offiziell heißen, verwandeln. Der Grund für das rosafarbene Federkleid steckt in der Nahrung: Aus ähnlichen Gründen wie Krebse und Garnelen färben sich auf Flamingos rosa bzw. rötlich, indem sie Nahrung fressen, die so genannte Carotinoid-Pigmente enthalten – im Fall der Flamingos sind das Rotalgen sowie kleine Krustentiere.

Okay, gut zu wissen, aber was hat das alles mit Astaxanthin zu tun?

Astaxanthin ist eben genau das rote Pigment, das die rosarote Färbung der Federn der Flamingos, aber z.B. auch von Krebsen oder Hummern verursacht. Astaxanthin ist ein Carotinoid und kommt in bestimmten Algen vor, wie zum Beispiel der Rotalge.

Für unser LipoVibes Pure Astaxanthin verwenden wir die Blutregenalge (Haematococcus pluvialis). Dabei handelt es sich um eine Süßwasseralge, die übrigens auch für das Naturphänomen "Blutschnee" verantwortlich ist, wobei sich unter bestimmten Bedingungen der Schnee in Gebirgen rot verfärbt.

astaxanthin rote farbe flamingos

Astaxanthin Wirkung

Astaxanthin gilt als eines der stärksten natürlichen Antioxidantien. Wie alle Antioxidantien bietet Astaxanthin Schutz gegen die so genannten „freien Radikalen“. „Freie Radikale“ entstehen immer dann, wenn ein sauerstoffhaltiges Molekül auseinander bricht. Dieser ganz natürliche Vorgang wird einerseits von unserem Körper während des Stoffwechsels selbst in Gang gesetzt, kann aber auch durch äußere Einflüsse ausgelöst werden. Zu diesen schädlichen Einwirkungen von Außen zählen Beispielsweise starke Sonneneinstrahlung, Zigarettenrauch aber auch Umweltgifte.

Astaxantin: Ein starkes natürliches Antioxidans

Als starkes Antioxidans schützt uns Astaxanthin folglich vor oxidativen Schäden. Durch diverse Studienergebnisse wurden verschiedene andere Wirkungen von Astaxanthin erforscht, wie zum Beispiel die Reduktion von Entzündungen im Körper. Im Folgenden stellen wir dir die Forschungsergebnisse vor, die bestimmte Wirkungen von Astaxanthin nachweisen konnten.

Astaxanthin wirkt entzündungshemmend

Stetige kleine Entzündungen in unserem Körper können sich zu einer chronischen Entzündung entwickeln – mit weit reichenden Folgen für die Allgemeingesundheit. Solche Entzündungen können verschiedene Ursachen haben, am häufigsten ist es die Kombination aus einer ungesunden Ernährungsweise, mangelnder Bewegung und zu viel Stress. Forschungsergebnisse belegen, dass Astaxanthin eine hohe entzündungshemmende Wirkung hat: 

„Astaxanthin hemmt die Produktion von Stickstoffmonoxid und die Expression von Entzündungsgenen durch Unterdrückung der I(kappa)B-Kinase-abhängigen NF-kappaB-Aktivierung“ (Übersetzung eines Auszugs der Studie von 2003)

Das bedeutet, dass Astaxanthin eine positive Auswirkung auf entzündliche Erkrankungen hat, unter die z.B. Rheumatoide Arthritis oder Dysmenorrhö, die so genannten „Regelschmerzen“ während des weiblichen Zyklus fallen.

Astaxanthin unterstützt die Senkung des Blutdrucks

Bei hohem Blutdruck kann Astaxanthin helfen. So fand eine im Jahr 2008 durchgeführte Studie von Frederic J. Pahskow 1, David G. Watumull und Charles L. Campbell heraus: 

„Die Ergebnisse aus verschiedenen Spezies unterstützen die antioxidativen/entzündungshemmenden Eigenschaften des Prototyps, Astaxanthin, und machen es zu einem geeigneten Kandidaten für die Entwicklung eines therapeutischen Mittels gegen oxidativen Stress und Entzündungen im Herz-Kreislauf-System.“ (Übersetzung eines Auszugs des Abstracts der Studie PMID 18474276)) 

astaxanthin senkt blutdruck

Astaxanthin beugt Arterienverkalkung vor

In zwei Studien wurde die vorbeugende Wirkung von Astaxanthin gegen Arterienverkalkung nachgewiesen: 2001 in der Studie von P.P. Tak und G. S. Firestine (PMID: 1113417) sowie in einer weiteren Studie aus dem Jahr 2011:

"Die Astaxanthin-Konzentration in den Erythrozyten war nach einer 4- oder 12-wöchigen Supplementierung (3 mg/Tag) signifikant höher als nach einer Placebo- oder 1 mg Astaxanthin-Supplementierung." (Übersetzung eines Auszugs des Abstracts der Studie PMID: 21937848)

Astaxanthin kann die Zahl der roten Blutkörperchen erhöhen

In einer 12-wöchigen Studie von 2011 wurde herausgefunden, dass "die Astaxanthin-Konzentrationen in den Erythrozyten sowohl in der 6- als auch in der 12-mg-Astaxanthin-Gruppe höher als in der Placebo-Gruppe warten. Im Gegensatz dazu waren die PLOOH-Konzentrationen in den Erythrozyten in den Astaxanthin-Gruppen niedriger als in der Placebo-Gruppe. Im Plasma wurden nach der Astaxanthin-Behandlung etwas niedrigere PLOOH-Spiegel festgestellt. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine Astaxanthin-Supplementierung den antioxidativen Status der Erythrozyten verbessert und die PLOOH-Spiegel senkt, was zur Prävention von Demenz beitragen könnte." (Übersetzung eines Auszugs des Abstracts der Studie PMID: 21276280)

Astaxanthin und die Wirkung auf den Cholesterinspiegel

Eine 12-wöchige, randomisierte, placebokontrollierte Humanstudie aus dem Jahr 2010 deutet darauf hin, "dass die Einnahme von Astaxanthin die Triglycerid- und HDL-Cholesterinwerte in Verbindung mit einem erhöhten Adiponektinspiegel beim Menschen verbessert." (Übersetzung eines Auszugs des Abstracts der Studie PMID 19892350).

Konkret bedeutet das, dass das schädliche LDL Cholesterin durch Astaxanthin gesenkt wurde und für das "gute" HDL Cholesterin ein leichter Anstieg verzeichnet werden konnte.

Astaxanthin schützt die Augen

Durch die Einnahme von Astaxanthin können die Augen vor Krankheiten geschützt werden, wie diverse Humanstudien zeigen: "Es gibt immer mehr Belege für die Wirksamkeit von Astaxanthin bei der Vorbeugung und Behandlung verschiedener Augenkrankheiten, vom vorderen bis zum hinteren Pol des Auges." (Übersetzung eines Auszugs der Übersichtsarbeit "Clinical Applications of Astaxanthin in the Treatment of Ocular Diseases: Emerging Insights" von 2020).

astaxanthin wirkung augen

Astaxanthin reduziert Falten

Gesundheit ist das höchste gut – aber schön aussehen wollen wir ja trotzdem ganz gern. Auch hier kann Astaxanthin helfen: In Studien konnte nachgewiesen werden, dass Astaxanthin feine Falten und die so genannten Krähenfüße reduzieren kann sowie die Haut insgesamt elastischer zu machen. Zudem wurde festgestellt, dass trockene Haut durch Astaxanthin besser befeuchtet wird. (Nähere Informationen dazu im Abstract der Studie PMID: 22428137).

Astaxanthin hellt Altersflecken auf

In der selben studie wurde festgestellt, dass Astaxanthin auch Altersflecken leicht aufhellen kann.

Astaxanthin als Nahrungsergänzungsmittel

Astaxanthin als Nahrungsergänzungsmittel gibt es in verschiedenen Formen: Als Kapseln, als Pulver und als Tropfen. 

Wir haben uns für unser LipoVibes Pure Astaxanthin für die Tropfenform entschieden. Bei LipoVibes wollen wir dir die Einnahme von Astaxanthin so einfach wie möglich machen. Eine Flasche LipoVibes Pure Astaxanthin enthält 10 ml – bei einer täglichen Einnahme von 5-6 Tropfen bist du damit für ungefähr einen Monat optimal versorgt.

Antioxidans aus Rotalgen: LipoVibes Astaxanthin

LipoVibes Astaxanthin - Antioxidans aus Rotalgen

Normaler Preis
€29,90
Sonderpreis
€29,90
Normaler Preis
Einzelpreis
(€299,00pro 100ml )
Ausverkauft
Zum Produkt

Liposomales Astaxanthin vs. LipoMolecule Technologie

Liposomales Astaxanthin ist uns nicht genug – wie all unsere Produkte basiert auch unser Astaxanthin auf der Lipo-Molecule Technologie. Dadurch wird der Wirkstoff mit besonders kleinen Lipidkugeln verbunden, was die Aufnahmefähigkeit unseres Körpers deutlich steigert.

Erhöhe Bioverfügbarkeit von Astaxanthin

Das bedeutet: Unsere Lipo-Molecule Technologie ermöglicht nachweislich eine bis zu 40-fach gesteigerte Bioverfügbarkeit unseres Astaxanthins. Mehr zu unserer patentierten LipoMolecule Technologie erfährst du hier.

Astaxanthin – Unser Fazit

Astaxanthin überzeugt uns in seiner vielfältigen Wirkung, weshalb wir Astaxanthin in unser Nahrungsergänzungs-Angebot mit aufgenommen haben. Wichtig ist uns – neben seiner Natürlichkeit und der Tatsache, dass Astaxanthin vegan ist – den Wirkstoff in Verbindung mit unserer patentierten LipoMolecule Technologie anzubieten. So können wir dir das Super-Antioxidans Astaxanthin in einer vielfach höheren Bioverfügbarkeit bereitstellen.